MENU

AKTUELLES

 

Besuchsregelung

Liebe Angehörige und Besucher*Innen,

laut aktueller Coronaschutzverordnung gelten folgende Regelungen:

Bei allen Besuchern unseres Hauses muss vor Betreten ein COVID-19 Schnelltest durch unser geschultes Personal durchgeführt werden. Von Montag bis Freitag können Sie jederzeit vor Ort durch uns getestet werden. Wir akzeptieren auch externe negative Covid-Schnelltests von einem Testzentrum.

Am Wochenende sind die Testzeiten zwischen 14:00 bis 15:00 Uhr. Der Test findet am Fenster unseres Wintergartens (Eingang über Birkenstraße) statt, wobei sich der zu Testende außerhalb des Gebäudes befindet. Liegt ein negatives Testergebnis vor (nach ca. 15 Minuten) wird der Zutritt ins Gebäude mit FFP2 Maske gestattet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unser Trauercafé ist für Sie geöffnet. Wir bitten Sie bei Interesse um eine telefonische Vorabanmeldung bei Frau Graf unter der 0341/47839812.

 

 

Spende der EBE Elektro- und Brandschutzgesellschaft Engelsdorf mbH & Co. KG

 

Ganz elektrisiert vor Freude waren wir, als wir Ende letzten Jahres überraschend eine Spende der EBE Elektro- und Brandschutzgesellschaft Engelsdorf mbH & Co. KG. erhielten.

 

Das Team der EBE hatte sich dazu entschlossen, die diesjährige Weihnachtsspende des Unternehmens an uns zu richten. Nachträglich besuchte uns Geschäftsführer Henry Becker am 18. Januar für die offizielle Spendenübergabe.

Wir danken Herrn Becker und dem gesamten EBE-Team sehr für die Unterstützung unserer Hospizarbeit in Form dieser Spende

Tatortreiniger Thomas Kundt sammelte Spenden für das Hospiz bei seiner Gewandhaus Show

 

Am 07. Dezember hatte Thomas Kundt eine fantastische Live Show im Leipziger Gewandhaus. Das wissen viele, denn sie waren dort und haben einen spannenden Abend mit Einblicken in die Arbeit eines Desinfektors und Tatortreinigers erlebt.

Was viele nicht wissen, ist, dass Thomas Kundt unser Hospiz unterstützt.

Warum macht er das?

Unzählige Fälle bearbeitete er, bei denen Menschen in Einsamkeit verstorben sind. Die Statistik, dass in deutschen Großstädten etwa jeder 20. Mensch in Einsamkeit verstirbt, macht betroffen.

Der Ambulante Hospizdienst, mit Hilfe der Ehrenamtlichen und das stationäre Hospiz ADVENA setzt sich dafür ein, dass Menschen - NICHT einsam, aber in Begleitung, würdevoll versterben können.

Da die Hospizarbeit leider immer noch, nur teilweise von den Krankenkassen finanziert wird, brauchen hospizliche Einrichtungen Spenden, um die Kosten für die Sterbebegleitung abdecken zu können.

Deutschlands bekanntester Tatortreiniger hat den Bedarf erkannt, dass Hospize Unterstützung brauchen und hat die BesucherInnen seiner Show aufgerufen, für unser Hospiz zu spenden.

Viele folgten dem spontanen Aufruf und es kamen an dem einen Abend im Gewandhaus sagenhafte €1.021, 85 an Spendengeldern zusammen, die uns Thomas Kundt persönlich vorbei brachte - „eine Herzensangelegenheit“, wie er sagte.

Wir sind unheimlich dankbar für dieses Engagement von Thomas Kundt und seinem Publikum.

Auch wir teilen den Appell des leidenschaftlichen Tatortreinigers: „Passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf. Vielleicht sind Sie der einzige Kontakt, den Ihr Mitmensch an diesem Tag hat.“

Jahresabschlußgedanken des Palliativzentrums ADVENA Leipzig

 

Das Jahr 2022 ist, wie eigentlich gefühlt jedes Jahr, im Nu vergangen und wir können mit Stolz auf die geleistete Arbeit zurückblicken.

Mit dem großen Engagement unserer ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und Hospizhelfer konnten wir wieder viele Menschen, und ihre An- und Zugehörigen, in ihrer palliativen Situation begleiten und unterstützen. Dabei können wir auf die sehr sensible und einfühlsame Art und den nicht versiegenden Ideenreichtum in der Begleitung bauen. Dafür, dass die Zeit für diese ehrenamtliche Tätigkeit gespendet wird, gebührt unsere Achtung und Dankbarkeit!

 

Wie jedes Jahr konnten wir auch 2022, diesmal komplett in Präsenz, einen HospizhelferInnen-Qualifizierungskurs durchführen und 6 „neue“ Ehrenamtliche in unseren Reihen begrüßen.

Viele Treffen mit unseren ehrenamtlichen HelferInnen halfen uns, uns noch besser kennenzulernen und brachten viel Abwechslung, Spaß, aber auch sehr intensive Gespräche im Austausch über die Begleitungen.

Zum Jahresabschluss versammelten wir uns ein letztes Mal, diesmal zu einer kleinen Weihnachtsfeier, in unseren Räumen, um gemütlich zusammensitzen, das Jahr Revue passieren zu lassen und unserer Dankbarkeit Ausdruck zu verleihen.

Ein kleines Geschenk (Lunchbox) kann der tägliche Wegbegleiter durch das Neue Jahr werden.

Wir wünschen dem gesamten Team unserer ehrenamtlichen HelferInnen ein friedvolles Weihnachtsfest voller Freude und Entspannung und hoffen, dass alle mit großer Zufriedenheit zurückschauen und voller Energie gut im Neuen Jahr ankommen.

 

Charity Weihnachtsbaum zu Gunsten unseres Hospiz im Seaside Park Hotel Leipzig

 

Wie bereits angekündigt haben das Seaside Park Hotel Leipzig und wir, uns für dieses Weihnachtsfest etwas Besonderes einfallen lassen.

Das Hotel im Herzen Leipzigs schmückt sein Foyer in diesem Jahr mit einem Charity Weihnachtsbaum der besonderen Art.

Ja, Charity Bäume kennt man… Dieser Weihnachtsbaum regt aber nicht, wie üblich zum Geschenkekauf an.

Er ist geschmückt mit handbemalten Weihnachtskugeln aus dem Hospiz ADVENA Leipzig.

Jede Christbaumkugel ist ein Unikat.

BesucherInnen und Hotelgäste können sich als Erinnerung an ihren Aufenthalt Baumschmuck aussuchen und gegen eine Spende mit nach Hause nehmen. Die getätigte Spende kommt direkt dem Hospiz zu Gute.

Wir danken dem Seaside Park Hotel Leipzig für diese wunderbare Aktion und wünschen allen eine angenehme Vorweihnachtszeit.

 

Die entsprechende Pressemitteilung dazu finden Sie hier 

Charity Weihnachtsbaum zu Gunsten des Hospiz ADVENA im Seaside Park Hotel Leipzig - LEIPZIGINFO.DE .

Glühweinverkauf zu Gunsten des Hospiz ADVENA

 

Es ist wieder soweit. Die schönste Zeit des Jahres rückt näher. Wir freuen uns schon auf gemütliche Winterabende und fröhliches Beieinandersein auf den schönsten Weihnachtsmärkten. Und dazu gehört bekanntermaßen der Leipziger Weihnachtsmarkt.

Vom 22.11. – 23.12. betreibt der Leipziger Serviceclub "Old Tablers 203 Leipzig" auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt in der Innenstadt, gegenüber von „Breuninger“ einen Glühweinstand mit vielen köstlichen alkoholischen und Nicht-Alkoholischen Getränken.  Besonders in der ersten Weihnachtsmarkt-Woche wird mit dem Verkauf die Hospizarbeit in Leipzig und Umgebung unterstützt. Unter anderem auch das Hospiz ADVENA.

 

Wir suchen noch HelferInnen, die den Glühweinverkauf unterstützen und sich mit weiteren Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden des Hospiz ADVENA Leipzig und des Palliativzentrums ADVENA auf dem Weihnachtsmarkt zum Ausschank treffen möchten.

Für die Tätigkeit ist kein Gesundheitspass nötig und es macht Spass und ist für den guten Zweck.

 

Wer Interesse hat kann sich sehr gerne bei Nora Domahs (Öffentlichkeitsarbeit) unter der 01520/7524350 oder nora.domahs@hospizium-stiftung.de melden.

Wir freuen uns!

Quartiermeister Projektförderung

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle, die für unser Präventivprojekt für Vorschulkinder "Juna und Norwin reisen durch das Leben" abgestimmt haben.

Wir haben mit 108 Stimmen die Fördersumme von €1.000,- für unser Projekt gewonnen und freuen uns riesig.

Danke für Ihre Teilnahme!

Aktion bei Sternenbäck

Wer ist schon einmal in den Genuss von Dinkelherzen gekommen? Ob zum Frühstück oder als Snack zwischendurch, die außen kross und innen luftigen Dinkelherzen gehen immer.

Die Bäckerei Sternenbäck startet vom 01. Oktober bis 30. November 2022 eine großartige Aktion, um unseren Hospizumzug zu unterstützen. Von jedem verkauften Dinkelherz in diesem Zeitraum gehen 10 Cent an unseren Hospizumzug. Wir freuen uns sehr über diese köstliche Unterstützung! Die teilnehmenden Filialen finden Sie hier in Leipzig:

  • Stuttgarter Straße 29-41 im PEP (Konzept Hin & Weg by Sternenbäck)
  • Ludwigsburger Straße 9 im Allee Center
  • Lindenauer Markt 14
  • Essener Straße 103
  • Knopstraße 17 im Norma

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Unser Hospizumzug

Seit 25 Jahren macht sich unser Team des Hospiz ADVENA nun für ein würdevolles Sterben stark, ist für Schwerstkranke und Sterbende, sowie für ihre Angehörigen und Freunde am Standort in Leipzig-Lindenau da.

 

Nach so langer Zeit sind unbedingt neue Räumlichkeiten nötig und es steht voraussichtlich 2023 unser Hospizumzug an, für den wir  dringend Spenden für die Ausstattung der Räume benötigen.

 

Gemeinsam mit der inklusiven Kita „Kuchengartenstraße“ der Gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Leipzig GmbH und der Gemeinnützigen Zuhause Leipzig GmbH, die ein Regionalbüro in dem Komplexhaus als Anlaufstelle für Menschen mit einer Behinderung anbietet, wird Leipzigs ältestes Hospiz - das Hospiz ADVENA, ein fünfstöckiges Mehrgenerationenhaus beziehen.

Das Hospiz inklusive der barrierefreien Grünanlage und der großzügigen Terrasse wird Raum für zwölf Bewohnerzimmer bieten und soll modern, besonders an die Bedürfnisse junger Hospizbewohner ausgestattet werden.

Uns ist es ein besonderes Anliegen, zusätzlich zu der umfassenden medizinischen und pflegerischen Betreuung eine Wohlfühlatmosphäre für die Bewohner*innen und deren Angehörige zu schaffen.

Baufortschritt Kuchengartenstraße

Richtfest in der Kuchengartenstraße im April 2022

Wir haben am 07. April 2022 Richtfest gefeiert.

 

Vor nicht einmal einem Jahr, im Juli 2021, fand die wunderschöne feierliche Grundsteinlegung für den Neubau in der Kuchengartenstraße, mit tollen Gästen und Redebeiträgen statt.

Zu den Anwesenden gehörten u.a. die Redner*Innen des Festaktes letzten Sommer:

Herr Hampel, Projektkoordinator des Investors, der RTLL Lewerenz Holding AG,  Bianca Bretschneider (Vorstand Hospizium Stiftung), Jana Jung (zukünftige KitaLeitung), Julia Bodendieck (Leitung Hospiz ADVENA) und Monika Fischer waren wieder mit vor Ort, um gemeinsam diesen Meilenstein im Bauprozess zu feiern.

Für alle Gäste gab es ein Buffet und eine Führung durch den Bau. 

Dabei konnten wir bereits die neuen Hospizräumlichkeiten begehen und Eindrücke für die künftige Gestaltung der Räume sammeln.

Mit den 12 modernen Hospizzimmern können wir den Bedürfnissen jünger werdender Hospizbewohner*Innen gerecht werden und durch die Kapazitätsbegrenzung unsere Qualitätsstandards noch erhöhen.

Das komplett barrierefreie Mehrgenerationenprojekt ist nicht nur für die Hospizarbeit in Leipzig von großer Bedeutung, mit den diversen inklusiven Angeboten wie beispielsweise dem geplanten Begegnungscafé, stellt es auch eine Bereicherung für den Stadtteil dar.

Ein großes Dankeschön an die beteiligten Handwerker*Innen, Planer*Innen, den Investor und alle Unterstützer*Innen die uns bis hierher schon begleiten.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Eröffnung mit Allen.

Jubiläumsfest im Hospiz ADVENA am 01. Juli 2022

Am 01. Juli feierten wir das 25 - jährige Hospizjubiläum unseres stationären Hospizes ADVENA.

Der Hospizgarten wurde liebevoll geschmückt und alles für die Feierlichkeit für Freitagnachmittag vorbereitet.

Dann überraschte uns der Wetterumschwung.

Zu unserer Freude konnte die feierliche Stimmung im vollen Hospizgarten aber nicht getrübt werden und unser schöner Hospizgarten füllte sich bis auf den letzten freien Platz.

Hospizleiterin Julia Bodendieck bedankte sich in ihrer Ansprache zu Beginn der Feierlichkeit gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Lothar Lorenzbei allen MitarbeiterInnen des Hospizes für die gute Zusammenarbeit.

Besonders geehrt wurden drei MitarbeiterInnen, die seit der Eröffnung - seit 25 Jahren - im Dienst für das Hospiz tätig sind.

Neben dem Musizieren einer Harfespielerin gehörte eine kleine Zaubershow zum Programm. Ein weiteres Highlight war die Livemusik einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Ambulanten Hospizdienst ADVENA, die mit ihrer Soulstimme und jazzigen Stücken alle begeisterte.

Aus Wiesbaden angereist und mit zahlreichen Jubiläumspräsenten im Gepäck kamen KollegInnen des Hospizes ADVENA Wiesbaden, der Vorstand der Hospizium Stiftung und Wolfgang Groh, Vorstandsvorsitzender der IFB Stiftung.

Spannend wurde es am späten Nachmittag als plötzlich Thomas Kundt -  Deutschlands bekanntester Tatortreiniger – als Überraschungsgast im Hospizgarten eintraf. Thomas Kundt engagiert sich vielfältig u.a. für die Opferhilfe des Weißen Rings, als auch für die Hospizarbeit und stattete uns zu unserer großen Freude deshalb einen Jubiläumsbesuch ab.

Wir haben uns über das zahlreiche Erscheinen all unserer Gäste und über die enorme Unterstützung unseres Festes riesig gefreut.

Besonders umfangreich steuerte Wolfgang Welter – Geschäftsführer der Ur-Krostitzer Brauerei – gastronomische Versorgung bei.

Konditor-Meisterleistungen gab es in Form von Torten mit dem speziell entwickelten Jubiläumslogo, gesponsert durch Leipzigs berühmtes Café Kandler, des Lindenauer Cafés Genussreich und als Gastgeschenk der Gemeinnützigen Zuhause Leipzig GmbH.

Um nur einige zu erwähnen, gilt der Dank für die gelungene Feierlichkeit der Gärtnerei Brodkorb, der Bäckerei Sternenbäck, MiluVegan, dem Bestattungshaus Franzkowiak, dem Gemeinschaftsgartenprojekt Annalinde Leipzig und vielen mehr.

Wir sagen an dieser Stelle noch einmal von Herzen DANKE!

Das war wohl unser letztes großes Fest in der Birkenstraße. Das nächste Jubiläum wird am neuen Standort in der Kuchengartenstraße gefeiert werden.

Wir freuen uns schon darauf diese dann wieder mit Ihnen und euch gemeinsam zu feiern.